Aktuelles:

Presseartikel

Weitere Presseartikel über den Verein TEAM31 e.V. finden Sie in unserem Pressearchiv

Veranstaltungen

Wenn Sie näheres über unsere Veranstaltungen wissen möchten, so finden Sie diese in unserem Kalender

Vereinsfest zum einjährigen Bestehen

Um den Verein und seine Aufgaben noch Wirksamer repräsentieren zu können, wurde ein visuelles Erscheinungsbild mit hohem Wiedererkennungswert gesucht, dass die Philosophie des Vereins widerspiegelt und dabei einprägsam und prägnant ist. Um den Gedanken des Logos umzusetzen nahm Sigrid Fischer, Mitglied im Vorstand des TEAM31 e.V.

Anfang dieses Jahres mit dem Paul- von- Denis Gymnasium Schifferstadt  Kontakt auf.

Der Fachlehrer, Herr Oliver Schollenberger war sofort von dem Projekt Logogestaltung begeistert.

12 Schülerinnen seines Leistungskurses der Jahrgangsstufe 11 entwarfen zunächst Skizzen und danach das fertige Logo.   

Die Schülerinnen stellten Ihr Logo vor und erzählten die Geschichte wie Sie auf das Logo kamen.

Hände als Symbol für Schutz, Hilfe und Geborgenheit wählten  Christiane Hey, Katja Vollweiler und Kathrin Tildmann als Ihr Motiv für das Logo. Hilal Grün wählte die Weltachse. Das Motiv Flüchtlingsfamilie zeigen die Werke von Ann- Kathrin Kerner, Lisa Heid und Alisa Basic. Lena Müller und Susanne Senck  gestalteten Ihre Logos ortsbezogen indem sie Ausschnitte des Schifferstadter Wappens mit Flüchtlingen bildnerisch verbanden.

Die Gleichheit aller Menschen zeigten die Schülerinnen mit verschiedenen Mitteln, teilweise wurden die Gesichter weiß gelassen oder mit Symbolen der Erdkugel versehen.  Viktoria Gall gestaltete eine Überschneidung von zwei Gesichtern mit unterschiedlichen Hautfarben.

Auf allen Bildern wurde auf die kontrastreiche Lesbarkeit des Schriftzuges TEAM31e.V. geachtet.

 

Dieses präsentierten Sie am 18. Mai einer Jury die das Logo des Vereins auszuwählen hatte.

die Jury bestehend aus:

Sigrid Fischer und Ralph Schäffner, Mitglieder im Vorstand des TEAM31 e.V.

Heribert Werner, Leiter des Sozialamtes des Rhein- Pfalz- Kreises.

Gisela Atteln, Kulturschaffende und Mitbegründerin des Club Ebene Eins

Oliver Schollenberger, Kunstlehrer am Paul- von- Denis Gymnasium

Zwei Vertretern der Presse (Tagblatt und Rheinpfalz)

Diese mussten das Logo wählen, dies fiel bei so vielen gekonnten Darstellungen des Themas Flüchtlingshilfe nicht leicht.

Die einzelnen Bilder, sowie das neue Logo  werden am 09. September im Rahmen einer musikalischen Feierstunde der Öffentlichkeit präsentiert.

E- Learning- Raum wurde am 10.08.2016 eingeweiht

Einweihung dess E-Learning-Raum durch Integrationsministerin Anne Spiegel

Durch die großzügigen Spenden der Firmen SAP SE, Walldorf, und der Roche Diagnostics GmbH, Mannheim, konnten wir einen Raum mit sechs Laptops und der dazugehörenden Peripherie als E-Learning-Raum ausstatten. In diesem Raum können die Schifferstadter Neubürgerinnen und Neubürger mit Hilfe von Online-Kursen im Selbststudium die deutsche Sprache erlernen und sich gezielt auf Sprachtests vorbereiten. Des Weiteren erhalten sie die Möglichkeit, Bewerbungen zu erstellen. Der E-Learning-Raum befindet sich über der Kapelle der Katholischen Pfarrei Herz-Jesu in der Salierstraße. Betreut wird der E-Learning-Raum durch Ehrenamtliche des TEAM31 e.V. sowie Schülerinnen und Schüler des Paul-von Denis-Gymnasiums  Schifferstadt.

 

Bei den bereits genannten Firmen, der Pfarrei Herz-Jesu sowie beim Pfarrgemeinderat von Herz-Jesu, der die Überlassung des Raumes genehmigt hat, bedanken wir uns von Herzen für ihre Unterstützung!

 

Am Mittwoch, den 10. August 2016 um 16:00 Uhr hat die Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz in Rheinland-Pfalz, Frau Anne Spiegel, den E-Learning-Raum offiziell eingeweiht.

 

Sollten Sie Fragen zum E-Learningraum haben oder uns bei der Betreuung der Sprachschüler unterstützen wollen, nehmen Sie bitte mit uns per e-mail Kontakt auf.

 

 

Lillengassenorchester

Das Lillengassenorchester welches sich aus Flüchtlingen und einheimischen Musikern zusammensetzt und geleitet wir von Frau Isabelle Eichenlaub trifft sich am 15. Januar 2016 und von da an  14 tägig in der Adlerstube Schifferstadt um 17:30 Uhr.

Sollten Sie Interesse haben mitzuspielen, wenden Sie sich bitte an Frau Isabelle Eichenlaub. Sie erreichen Sie unter 06235 / 3 47 96 87.

Unter diesem Link finden Sie ein Video.

 

Bild: zeigt die Gruppe beim Aufritt auf dem Dankeschönfest des Rheinpfalz Kreises in Dannstadt

Unser Protest zur politischen Diskussion über die Überlastung der "Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe"

Protest

Mit Freude haben wir Ehrenamtlichen uns der Mühe unterzogen, Asylsuchenden unsere Hilfe anzubieten, und wir haben uns über Lob und Zuspruch in Deutschland und der Welt gefreut.

Wir protestieren aber schärfstens dagegen, dass Fremdenhasser, Bedenkenträger und Stammtischpolitiker uns für ihre Zwecke einspannen wollen, um uns „vor Überlastung zu schützen“.

Vielmehr bitten wir alle Politiker und Verwaltungsbeamten, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen, uns besser vor Kriminellen zu schützen, die Flüchtlingseinrich­tungen in Brand setzen und „Fremde“ verprügeln, ohne auf Leib und Leben Rücksicht zu nehmen. Wir selbst brauchen Schutz vor Einschüchterung und Nachstellung. Und wir erhoffen uns ein planvolleres Handeln der Öffentlichen Hand und eine effizientere Bearbeitung der Asylanträge im Sinne des Grundgesetzes.

 

Der Vorstand des TEAM31 e.V.